Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hoher Sachschaden bei Siegsdorf

VW Bus schneidet Autofahrer auf A8 - und flüchtet anschließend von Unfallstelle

Polizei mit Unfall-Warnung auf Autobahn
+
Unfall Warndreieck (Symbolbild).

Siegsdorf - Am Samstagvormittag (8. Mai) gegen 11.25 Uhr befuhr ein 51-jähriger Mann aus dem Landkreis Traunstein mit seinem Pkw den linken Fahrstreifen der A8 in Fahrtrichtung München.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Kurz nach der Anschlussstelle Siegsdorf-West wechselte unmittelbar vor ihm ein weißer VW T5 vom rechten auf dem linken Streifen. Der 51-Jährige musste deshalb derart stark abbremsen, dass das Fahrzeug ins Schlingern kam und gegen die Leitplanke schleuderte. Der VW-Busfahrer setzte jedoch unbehelligt dessen seine Fahrt fort. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt. Am Fahrzeug des 51-Jährigen entstand Sachschaden im hohem fünfstelligen Bereich. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst von der Fahrbahn entfernt werden.

Zeugen, welche Hinweise auf das Unfallflüchtige Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 08662/66820 zu melden. Vom Unfallverursacher ist bekannt, dass es sich um einen weißen VW T5 mit Radträger handelt, auf welchem sich zum Unfallzeitpunkt zwei Fahrräder befanden.

Pressemitteilung Verkehrspolizei Traunstein

Kommentare