Am Sonntag in Bergen

Rettungseinsatz: Mann (48) schwer verletzt - doch warum?

Bergen/Traunstein - Verletzt kam am Freitag ein 48-jähriger Bergener daheim an. Über das Wochenende verschlechterte sich sein Zustand dermaßen, dass er über die Drehleiter von daheim ins Klinikum transportiert werden musste. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Bereits am Freitagabend besuchte ein 48 Jahre alter Bergener einen Gasthof auf dem Schellenberg. Diesen verließ er am Abend gegen 22.30 Uhr unverletzt.

Gegen Mitternacht traf der Bergener verletzt daheim in Bergen ein. Vermutlich war er auf dem Heimweg mit seinem Fahrrad gestürzt.


Da sich sein Gesundheitszustand über das Wochenende dramatisch verschlechterte, wurden am Sonntagabend die Rettungskräfte und die Polizei Traunstein verständigt. Zum Abtransport des Schwerverletzten war eine aufwendige Rettung mittels Drehleiter durch die Freiwilligen Feuerwehren Traunstein und Bergen erforderlich.

Die Polizei Traunstein hat die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Unfallursache aufgenommen. In diesem Zusammenhang wird nach Zeugen gesucht.

Personen, die am Freitagabend, den 27.12.2019, zwischen 22.30 Uhr und Mitternacht einen Fahrradsturz zwischen dem Schellenberg und dem Ramberger Weg beobachten konnten, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Traunstein (0861/9873-0) in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Bergen

Kommentare