Auf Staatsstraße 2357 bei Pößmoos

Spektakulärer Unfall bei Kienberg - Taxi prallt frontal gegen Steinmauer

Am Samstag, 22. Juni, kurz vor Mittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2357 im Gemeindebereich Kienberg ein spektakulärer Verkehrsunfall.

Die Meldung im Wortlaut:

Ein Taxifahrer war mit 4 Fahrgästen auf dem Weg vom Flughafen München nach Trostberg. Inmitten des Weilers Pößmoos kam er aus bislang noch ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort frontal gegen die Einfriedung (Steinmauer) eines Hauses. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurden einige der schweren Steine verschoben, das Fahrzeug kam schließlich an einigen Gabionenkörben in Schräglage zum Stehen, nur noch die beiden rechten Reifen hatten Kontakt mit der Fahrbahn. Glücklicherweise blieben alle Fahrzeuginsassen augenscheinlich unverletzt, die vier Fahrgäste wurden mit zwei Rettungswägen vorsorglich zur Untersuchung in die Kreisklinik Trostberg verbracht. 

Der Taxifahrer erlitt einen Schock, gegen ihn musste ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet werden. Eine Überprüfung vor Ort ergab, dass Alkoholbeeinflussung als Unfallursache ausgeschlossen werden kann. Am Taxi entstand massiver Sachschaden, die geschätzte Schadenshöhe beträgt mindestens 15.000 bis 20.000 Euro, der Schaden an der Einfriedung des Hauses konnte noch nicht beziffert werden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT