Sportkletterer stürzt 10 Meter in die Tiefe

+
Bergung des abgestürzten Rosenheimer.

Schleching - Am Sonntagabend besuchte ein 30-jährige Rosenheimer den Klettergarten Zellerwand in Schleching.

Bei seiner Klettertour wurde er von seiner 27-jährigen Begeleitung gesichert.

Der Mann wollte sich am Ende der Klettertour mit einem Mastwurfknotens an einem Karabiner der Umlenkkette sichern. Unglücklicherweise benutzte der Mann einen falschen Knoten, dieser ist nicht zur Sicherung am Standplatz geeignet. Ohne den Fehler bemerkt zuhaben, gab er seiner Begleiterin das Komando zum entsichern. Als er seinen Sicherungsknoten belastete löste sich dieser. Der Mann stürzte etwa 10 Meter in die Tiefe. Er blieb beim Einstieg der Tour auf einem kleinen Absatz liegen.

Die Bergung des Mannes übernahm die Bergwacht Schleching. Diese gestalltete sich jedoch nicht ganz einfach, da der Verletzte sich auf einem sehr kleinen beengten Absatz befand und erst eine Seilsicherung errichtet werden musste, um ein sicheres Arbeiten der Bergwachtkräfte zu gewährleisten. Der Verletzte musste dann mit einer Gebirgstrage ein etwa 100 Meter langen Steilgelände ageseilt werden.

Er wurde dann vom BRK ins Krankenhaus gebracht. Er erlitt Verletzungen an den Beinen.

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser