Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stein auf fahrendes Auto geworfen?

Grassau - Eine 32-Jährige und ihre Kinder im Auto erschraken furchtbar, als es auf dem Weg von Rottau nach Grassau am Wagen plötzlich krachte.

Am 13.11. zwischen 17.30 Uhr und 17.45 Uhr befuhr eine 32-jährige Grassauerin mit einem VW Passat die B 305 von Rottau kommend in Richtung Grassau. Auf der kurzen Strecke zwischen der Linkskurve nach dem Weiler „Griesenbach“ und dem Museum „Klaushäusl“ krachte es plötzlich am Wagen der Grassauerin.

Diese, sowie die mitfahrenden Kinder erschraken durch das Geräusch des Aufpralles ziemlich, die Frau hatte aber nach wie vor den Wagen unter Kontrolle. Auf Grund der Dunkelheit konnte sie vorerst nichts feststellen, so dass sie weiter nach Hause fuhr. Dort sah man dann, dass die Windschutzscheibe eine etwa 10 cm große Beschädigung aufwies.

Da zu dieser Zeit kein anderes Fahrzeug in der Nähe war, das einen Stein oder ähnliches hochgeschleudert haben könnte, wird davon ausgegangen, das evtl. eine Person von außerhalb der Fahrbahn einen Gegenstand gegen das vorbeifahrende Fahrzeug der Grassauerin geworfen hat. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Wer sich zur fraglichen Zeit im Bereich des Tatortes aufgehalten hat und evtl. Hinweise auf eine verdächtige Person geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Grassau in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizei Grassau

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare