Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Surberger (69) vergisst Herd auszuschalten - Feuerwehr zu Stelle

Surberg - Einen ungewollten Feuerwehreinsatz löste am Samstagmittag ein 69-Jähriger im Ortsteil Hallabruck aus. Der

Der Rentner verließ hierbei seine Wohnung, ohne den heimischen Herd auszuschalten. Da sich darauf noch ein Kochtopf mit Speisen befand, entstand leichte Rauchentwicklung. Durch den privaten Rauchmelder konnte größerer Sachschaden verhindert werden. 

Die alarmierten Kräfte der Feuerwehren Surberg und Traunstein konnten den Kochtopf rechtzeitig von der Kochstelle entfernen. Somit wurde Gott sei Dank niemand verletzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser