Unfall bei Tacherting

Auto ohne Versicherung überschlägt sich: Fahrer mit 1,1 Promille verletzt

Tacherting - Am 4. Februar, gegen 6.30 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße TS24, zwischen Emertsham und Tacherting, ein Unfall mit.

Die Meldung im Wortlaut:


Ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein war mit seinem Auto in Fahrtrichtung Tacherting unterwegs, als er in einem Waldstück, kurz vor der Ortschaft Watzing, in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen ist. Dabei erfasste er mit seinem Kleinwagen die Wurzel eines Baumes, wodurch sich der Wagen überschlug und neben der Fahrbahn zum Stehen kam.

Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Fahrer wurde leicht verletzt in das Klinikum Traunstein verbracht, wo anschließend eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein zur Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt wurde.


Darüber hinaus bestand bei dem verunfallten Wagen seit längerer Zeit kein Versicherungsschutz mehr. Das Fahrzeug war bereits entstempelt worden.

Es entstand kein Fremdschaden, lediglich am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Emertsham und Tacherting war mit je zehn Einsatzkräften und insgesamt vier Fahrzeugen zur Reinigung der Fahrbahn sowie für verkehrslenkende Maßnahmen vor Ort.

Der Fahrzeuglenker muss sich nun wegen mehreren Delikten, unter anderem der Trunkenheit im Verkehr sowie eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetzes verantworten.

Aufgrund der starken Winde sowie der anhaltenden Regenfälle gab es im Dienstbereich der Polizei Trostberg und Traunreut mehrere Meldungen wegen umgestürzter Bäume und abgebrochenen Ästen. Es kam diesbezüglich zu einem wetterbedingten Verkehrsunfall, verletzt wurde glücklicherweise aber niemand.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare