Auch Betrüger fahren Taxi

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Kurios: Eine Taxifahrerin lieferte ihren Kunden direkt vor der Polizeistelle ab. Dort bezichtigte sie ihn des Betrugs und setzte nach der Vernehmung die Fahrt mit ihm fort.

Eine Taxifahrerin erschien am Mittwoch bei der Traunreuter Polizei und erstattete Anzeige, weil ihr Fahrgast nicht bezahlen wollte.

Nachdem die Taxifahrerin den Mann schon vor einigen Monaten im Traunreuter Stadtgebiet befördert hatte und er diese Fahrten bezahlte, sah sie kein Problem darin, ihn auch ein weiteres mal mitzunehmen.

So fuhr der Mann im bestellten Taxi am Dienstag-Abend gegen 21.30 Uhr von Traunreut nach Waging, um dort zu übernachten, weil der 52-jährige Pizzabäcker zuvor bei einer Auseinandersetzung von seiner Lebensgefährtin aus der Wohnung verwiesen wurde. Nachdem er diese Taxifahrt aber wider Erwarten nicht bezahlen konnte, sicherte er der Fahrerin zu, er würde am nächsten Tag bei der Bank Geld abheben, sich anschließend wieder von ihr von Traunreut nach Waging fahren lassen und dann beide Fahrten bezahlen.

Die Rechnung ging deswegen nicht auf, weil die Lebensgefährtin dem Traunreuter auch an diesem Abend den Zugang zur Wohnung verweigerte. Wohl aus Frust darüber betrank er sich und tauchte im alkoholisierten Zustand bei der Traunreuter Polizei auf. Da er völlig mittellos war, wurde er zur Ausnüchterung zur Polizeiinspektion Trostberg gebracht. Am folgenden Morgen bestellte er sich erneut besagtes Taxi, um sich zur Arbeitsstelle nach Waging fahren zu lassen.

Die Taxifahrerin hielt unterwegs an einer Bank an, damit er Geld holen konnte. Es stellte sich jedoch heraus, dass sein Konto leer war. Daraufhin beförderte ihn die Taxifahrerin direkt zur Polizei, wo er als Beschuldigter zu den Betrügereien vernommen wurde. Dabei bat er die Taxifahrerin die Vernehmung abzuwarten, damit er dann mit ihrem Taxi die Fahrt fortsetzen könne...

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunreut

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser