Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Teisendorf

Wohnwagen gerät auf A8 ins Schleudern: Vierköpfige Familie mit Glück im Unglück

Am Sonntagvormittag (21. August) kam es auf der A8 nähe Teisendorf zu einem Unfall. Ein Wohnwagen ist während der Fahrt ins Schleudern geraten.

Die Meldung im Wortlaut:

Teisendorf/ A8 - Am Sonntag (21. August), gegen 11.00 Uhr, geriet ein Auto-Wohnanhänger-Gespann aus bislang unbekannter Ursache alleinbeteiligt während der Fahrt ins Schleudern, drehte sich und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Pannenstreifen zum Stehen. Der Wohnanhänger hing zudem auf der genau dort beginnenden Schutzplanke, was die Bergung für das regionale Abschleppunternehmen erschwerte.

Am Fahrzeuggespann entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 8.000 Euro. Zudem wurden ein Leitpfosten sowie die Wiese der angrenzenden Böschung beschädigt.

Zum Glück blieb die vierköpfige Familie aus Nordbayern, welche auf dem Weg in den Urlaub war, unverletzt. Die Feuerwehren Teisendorf, Neukirchen und Freidling waren mit mehreren Fahrzeugen und 21 Mann zur Absicherung und Bergung der Unfallfahrzeuge im Einsatz. Der rechte Fahrstreifen war mehr als eine Stunde gesperrt, was zu einem Rückstau von rund sieben Kilometern geführt hatte. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © David Young / dpa

Kommentare