Nach Beschwerden aus der Bevölkerung

Polizei kontrolliert Lkw-Fahrverbot im Achtal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teisendorf - Nach mehreren Beschwerden aus der Bevölkerung kontrollierte die Polizei am Donnerstagvormittag Lkw auf der Staatsstraße zwischen Neukirchen und Oberteisendorf.

Wiederholt beschwerten sich Bürger aus dem Teisendorfer Achtal bei der Freilassinger Polizei über Lkw, welche die auf der dortigen Staatsstraße geltende Gewichtsbeschränkung missachten. Von Neukirchen bis Oberteisendorf besteht ein Verbot für Fahrzeuge mit mehr als 12 t tatsächliches Gewicht. Nach der Straßenverkehrsordnung gilt die Beschränkung durch das Zeichen 262 bei Fahrzeugkombinationen für das einzelne Fahrzeug. Somit sind Zugmaschine und Anhänger getrennt zu sehen.

Bei der etwa zweistündigen Kontrolle am 1. Juni zwischen 10.30 und 12.30 Uhr wurden mehrere Lkw angehalten und überprüft. Anhand der Ladepapiere konnte das tatsächliche Gewicht errechnet werden. Keines der kontrollierten Fahrzeuge missachtete das Verbotszeichen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser