Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallfahrer unter Medikamenten?

Traunreut - Ein Waginger verursachte am Donnerstag gleich zwei Unfälle. Die Polizei vermutet, dass der 32-Jährige unter Medikamenteinfluss stand.

Vermutlich unter dem Einfluss von Medikamenten hat am Donnerstagnachmittag ein 32-jähriger Waginger einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war gegen 15 Uhr mit seinem Renault auf der Traunwalchner Straße auf einen an der Ampel wartenden VW Golf aufgefahren. Dabei entstand ein Schaden von insgesamt 1.000 €.

Im Zuge der Unfallaufnahme ergab sich ein Verdacht auf Medikamenten-Beeinflussung. Zeugen ist dieser Renault-Lenker bereits vorher auf der Strecke von Traunstein nach Traunreut durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Bei der Aufnahme wurde festgestellt, dass der Renault weitere Unfallspuren aufwies, die jedoch mit diesem Unfall nichts zu tun hatten. Es stellte sich heraus, dass der 32-Jährige bereits am gleichen Tag in Traunstein eine Unfallflucht begangen hatte.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare