Feuerwehreinsatz am Dienstagabend

Rauchentwicklung in Traunreut: Feuerwehr rettet alkoholisierte 41-Jährige

Traunreut - Am Dienstagabend, 30. Mai, wurde die Feuerwehr in die Siebenbürgener Straße alarmiert. 

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Durch eine aufmerksame Nachbarin wurde am Dienstagabend ein Notruf abgesetzt, dass in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Siebenbürgener Straße ein Rauchmeldealarm läuft. Da die Wohnung versperrt war und auf klingeln und klopfen niemand reagierte, wurde sie durch die Feuerwehr Traunreut geöffnet. Die Feuerwehr ging mit Atemschutz in die Wohnung, da bereits vor der Tür ein CO²-Warngerät angeschlagen hatte. 

In der Wohnung konnte Rauch und eine schlafende 41-jährige Traunreuterin festgestellt werden. Diese wurde sofort aus der Wohnung gebracht und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt. Es konnte festgestellt werden, dass eine Pfanne mit Öl erhitzt wurde und dies zur Rauchentwicklung führte. Vermutlich schlief die Bewohnerin währenddessen - aufgrund einer Alkoholisierung - ein und bemerkte weder die Rauchentwicklung noch den Rauchmeldealarm. 

Sie wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Überwachung ins Klinikum Traunstein gebracht. Die freiwillige Feuerwehr Traunreut war mit mehreren Einsatzfahrzeugen und zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT