Weil er den Nebelscheinwerfer an hatte

Alkoholisierten Wiederholungstäter ohne gültiger Betriebserlaubnis in Traunreut gestoppt

Traunreut - Am Samstag, 14. November, wurde ein 24 jähriger Verkehrsteilnehmer gegen 16:45 Uhr im Stadtgebiet wegen unzulässig eingeschalteter Nebelscheinwerfer einer Kontrolle unterzogen

Die Meldung im Wortlaut:

Im Verlauf dieser Kontrolle stellte sich zum einen heraus, dass die Betriebserlaubnis am Fahrzeug infolge von technischen Änderungen erloschen war. Zudem konnte beim Fahrzeugführer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig absolvierter Alkohol-Test ergab einen Wert von deutlich über 1,10 Promille, weshalb der Führerschein des jungen Mannes sichergestellt und eine Blutentnahme in der Kreisklinik Trostberg durchgeführt werden musste.

Im Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr muss der Wiederholungstäter aus dem südlichen Landkreis Traunstein nun mit einem längeren Fahrerlaubnisentzug und einer Geld- oder Freiheitsstrafe rechnen.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa/Sven Hoppe

Kommentare