Pressemeldung Polizei Traunreut

Mann fährt betrunken Auto und verletzt Polizeibeamten bei Kontrolle

Traunreut - Am 17. März wurde ein 33-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der alkoholisierte Fahrzeugführer setzte sich stark zur Wehr und verletzte sogar einen Beamten.

Die Pressemeldung im Wortlaut

In der Nacht des 17. März gegen circa 0.10 Uhr wurde ein schlangenlinienfahrendes Auto durch zwei Zeugen von Matzing nach Traunreut fahrend gemeldet. Der 33-jähriger Fahrzeuglenker wurde daraufhin durch eine Streife der Polizei Traunreut im Stadtgebiet einer Verkehrskontrolle unterzogen. 

Der Lenker des Autos versuchte sich noch einer Kontrolle zu entziehen, indem er auf einem Parkplatz sein Fahrzeug verließ und in Richtung einer Lokalität lief. Dies konnte durch die eingesetzten Beamten verhindert werden. Der Fahrzeuglenker verweigerte zu Beginn der Kontrolle jede Mitarbeit, woraufhin mehrere Unterstützungsstreifen hinzugezogen wurden. Zudem solidarisierten sich mehrere Lokalbesucher mit dem Fahrzeuglenker und die Stimmung wurde zunehmend aggressiver. Nachdem der Fahrzeuglenker seine Identität nicht preisgeben wollte, wurde diesernach Ausweisdokumenten durchsucht

Dabei setzte er sich körperlich so zur Wehr, dass er zu Boden gebracht werden musste. Bei der Widerstandshandlung wurde ein Beamter verletzt. Der Fahrzeuglenker wurde daraufhin mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Traunstein gebracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde, da bei ihm starker Alkoholgeruch festzustellen war. 

Da der Fahrzeuglenker damit nicht einverstanden war, musste die Blutentnahme unter unmittelbaren Zwang durchgeführt werden. Den 33-jährigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Pressemeldung Polizei Traunreut

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT