Unfall bei Traunreut

Altenmarkter (22) fährt Andreas-Kreuz um - aus Verankerung gebrochen

Traunreut - Die Kurve hat er eindeutig zu eng genommen. Ein 22-jähriger Altenmarkter fuhr beim Abbiegen ein Andreas-Kreuz um.

Der Audi-Fahrer war am Freitag um 18.50 Uhr auf der B 304 in Richtung Trostberg unterwegs. In Hörpolding wollte er nach rechts in den Mühlweg einbiegen. Durch einen Fahrfehler fuhr er gegen das Andreas-Kreuz, wodurch die Betonaufhängung des Verkehrszeichens brach. 

Am Fahrzeug entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Die Reparatur des Verkehrszeichens dürfte sich auf 500 Euro belaufen. Verletzt wurde niemand.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser