Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

10.000 Euro Gesamtschaden

Traunsteiner (84) fährt auf vorausfahrendes Auto auf – drei Verletzte in Traunreut

Am Freitagmorgen (11. März) gegen 8.55 Uhr, kam es auf der B304 zwischen Nußdorf und Matzing zu einem Auffahrunfall.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Traunreut – Da sich der Verkehr am Kreisverkehr in Matzing in Fahrtrichtung Traunreut staute, musste eine 69-jährige Autofahrerin aus Altenmarkt verkehrsbedingt langsam fahren. Ein 84-jähriger Traunsteiner fuhr hinter der Frau und erkannte zu spät, dass diese abbremst. Der 84-Jährige versuchte noch nach links auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Durch den Zusammenstoß wurde der Mann leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst in die Kreisklinik Trostberg gebracht. Die 69-jährige Fahrzeugführerin, sowie ihre 2-jährige Enkelin, welche sich ebenfalls im Fahrzeug befand, wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und ins Traunsteiner Klinikum verbracht. Die Fahrzeuge der Unfallbeteiligten waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die B304 für etwa eine Stunde in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Feuerwehren aus Matzing und Nußdorf waren mit insgesamt 3 Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort, sicherten die Unfallstelle ab, richteten eine Umleitung ein und reinigten die Straße. Zusätzlich waren 3 Rettungswagen und ein Notarzt an der Unfallstelle und versorgten die Unfallbeteiligten.

Pressemitteilung der Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Kommentare