Da war wohl jemand nicht ausgeschlafen ...

Traunreut - Wegen Übermüdung fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Auto in einen Zaun: Er kam von der Fahrbahn ab und es entstand ein Schaden von insgesamt rund 3.000 Euro.

3.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Montag, den 5. August in der Trostberger Straße. Kurz nach 7 Uhr war ein 20-jähriger Mitsubishi-Fahrer auf der Trostberger Straße stadteinwärts unterwegs. Aufgrund von Übermüdung kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Holzzaun am Ortseingang. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt. Am Zaun und am Auto entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser