Auf Waldweg bei Traunreut

Autofahrer (21) fährt sich auf Waldweg fest und verliert Öl

Traunreut - Am Abend des 12. Oktober befuhr ein 21-jähriger Traunsteiner mit seinem Pkw den Waldweg, der die Bodelschwinghstraße und die Staatsstraße 2104 miteinander verbindet, in nördlicher Richtung.

Der unbefestigte Waldweg war aufgrund der Witterung aufgeweicht und matschig. Das Fahrzeug des 21-Jährigen grub sich daher beim Befahren des Waldweges in den Matsch ein. Schließlich hatte der Fahrer seinen Pkw auf einem auf der Fahrbahn liegenden Baumstumpf aufgesetzt, wobei die Ölwanne des Fahrzeuges aufgerissen war.


Der gesamte Inhalt der Ölwanne trat auf dem nassen Waldboden aus. Zur Bindung des ausgetretenen Öls und zur Abtragung des kontaminierten Waldbodens wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Traunreut alarmiert. Diese war mit drei Fahrzeugen und fünfzehn Einsatzkräften vor Ort. Das Fahrzeug des Verursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Pkw entstand durch die Beschädigung des Unterbodens ein Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Die Kosten zur Reinigung des kontaminierten Waldbodens sind noch nicht absehbar.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunreut

Rubriklistenbild: © Bernd von Jutrczenka

Kommentare