Unfall nach Ausweichmanöver

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Nach einem Ausweichmanöver prallte eine 39-Jährige gegen das Bankett und wurde in den Gegenverkehr geschleudert. Dort prallte sie gegen einen Opel.

Lesen Sie auch die

Erstmeldung mit Fotos.

Ein Zusammenstoß zweier Fahrzeuge passierte gestern gegen 13.30 Uhr auf der Staatsstraße 2104. Zu dem Unfall kam es, als eine 39-jährige Audi-Fahrerin von Traunreut in Richtung Stein/Traun unterwegs war. Auf Höhe der Abzweigung zum Feuerwehrhaus St. Georgen kam ihr ein Lkw entgegen. Die Audi-Fahrerin war dadurch irritiert, weil ihrer Meinung nach der Lkw zu weit links fuhr. Sie wich deshalb nach rechts aus und kam aufs Bankett. Beim Gegenlenken schleuderte der Audi, fuhr geradewegs in die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Opel Vectra.

An den Autos entstand ein Totalschaden in Höhe von insgesamt 10.000 €. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Lkw fuhr weiter, von ihm ist weder Marke noch Kennzeichen bekannt. Verletzt wurde niemand. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Traunreuter Polizei unter Tel.-Nr. 08669 / 86140 zu melden.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser