Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lkw fährt einfach davon

Gesteinsbrocken fliegt durch Windschutzscheibe – Autofahrerin (57) in Traunreut verletzt

Ein Lkw verlor am Donnerstag (31. März) in Traunreut beim Abbiegen einen Gesteinsbrocken. Dieser flog durch die Windschutzscheibe einer 57-jährigen Autofahrerin. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Traunreut – Am Donnerstag (31. März) gegen 10.40 Uhr befuhr eine 57-Jährige mit ihrem Ford die TS42 von St. Georgen kommend in Richtung Traunreut. Auf Höhe der Einmündung nach Weisbrunn fuhr zur gleichen Zeit ein Lkw in Richtung der TS42 und bog dort nach rechts in Richtung St. Georgen ein. Dabei verlor der Lkw-Fahrer einen Stein seiner Ladung.

Der etwa handballgroße Gesteinsbrocken durchschlug dabei mittig die Windschutzscheibe der Autofahrerin und kam im rückwärtigen Bereich das Fahrzeuginneren auf der Hutablage zum Liegen. Die Frau wurde durch die Glassplitter der Windschutzscheibe an den Händen glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Offenbar war die Ladung, die aus Kies und Schutt bestand, nicht ausreichend gegen das Herabfallen gesichert. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Lkw mit oranger Lackierung.

Am Pkw der Geschädigten entstand ein Sachschaden von mindestens 2000 Euro. Zeugen, die zum Unfallhergang Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Traunreut unter der Telefonnummer 08669/8614-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung der Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Kommentare