Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sorgloses Verhalten von Jugendlichen

Brennende Stoffpuppe sorgt in Traunreut für Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr

Mehrere Jugendliche lösten mit ihrem Verhalten einen Großeinsatz der Rettungskräfte in Traunreut aus. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunreut – In der Nacht vom 11. August auf den 12. August war durch verschiedene Passanten und Anwohner ein Brand in der Eichendorffstraße in Traunreut mitgeteilt worden. Aufgrund der vermehrten Mitteilungen musste durch die Einsatzkräfte zunächst von einem größeren Brand beziehungsweise von mehreren kleineren Brandherden ausgegangen werden.

Erst beim Eintreffen der zahlreichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut und mehrerer Polizeistreifen, stellte sich heraus, dass auf dem Gehweg in der Eichendorffstraße lediglich eine Stoffpuppe verbrannt worden war. Zeugen berichteten, dass die Spielzeugpuppe durch fünf Jugendliche angezündet und anschließend auf dem gepflasterten Gehweg fallengelassen worden war.

Nachdem die Jugendlichen die brennende Stoffpuppe fallengelassen hatten, entfernten sie sich vom Tatort. Eine Tatortnahbereichsfahndung verlief negativ. Hinweise zu den Jugendlichen, die den Großeinsatz durch ihr Verhalten ausgelöst hatten, nimmt die Polizeistation Traunreut unter Telefon 08669/86140 entgegen. Durch das Abbrennen der Stoffpuppe entstand glücklicherweise kein Sachschaden.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/dpa

Kommentare