Amtsanmaßung in Traunreut

Jugendliche von „Zivilpolizisten“ drangsaliert - Wollten sie in Ausnüchterungszelle stecken

Traunreut - Am Montag den 19. Oktober in der Zeit zwischen 19.15 Uhr und 21 Uhr sprachen zwei junge Männer aus einem Fahrzeug heraus, mehrere Jugendliche im Alter von 15-17 Jahren auf dem Gelände vom Möbelhaus Jobst an.

Die Männer gaben sich als Zivilpolizisten aus und wollten die Ausweise der Jugendlichen sehen. Die Jugendlichen wiesen die vermeintlichen Polizisten jedoch ab, woraufhin diese weiterfuhren. Kurze Zeit später kamen die Männer jedoch zurück und fragten erneut nach den Ausweisen und sollen auch angebliche Dienstausweise vorgezeigt haben.

Zudem wollten die Männer eine Jugendliche zur Ausnüchterung in einer Zelle mitnehmen. Ein solches Verhalten der Männer stellt eine Straftat der Amtsanmaßung dar und wird von der Polizeistation Traunreut strafrechtlich verfolgt.

Die Männer sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein, der Beifahrer soll blondes Haar haben und ein graues T-Shirt getragen haben. Der Fahrer soll schwarze Haare und einen 3-Tage Bart mit stärkerem Oberlippenbart tragen, er soll ca. 1,75 m groß sein und mit einem silbernen VW oder Skoda gefahren sein.

Personen, die sich in der genannten Zeit im Bereich des Gewerbegebiets Ost aufgehalten, etwas Verdächtiges gesehen haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Traunreut unter der Tel.-Nummer 08669/86140 zu melden.

Pressemitteilung der Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare