Kontrolle von Asylunterkunft in Traunreut mit Folgen

Deutsche wohnt bei "Lebensgefährten" - mit Drogen!

Traunreut - Im Rahmen einer routinemäßigen Überprüfung einer Asylunterkunft am Freitagvormittag wurde in Zusammenarbeit mit Sachbearbeitern des Landratsamtes festgestellt, dass sich in der Wohnung unberechtigte Personen aufgehalten haben und dort offensichtlich sogar regelmäßig Drogen konsumiert wurden. 

Bereits bei Betreten der Unterkunft wurde durch die feinen Nasen der Polizeibeamten intensiver Marihuana-Geruch festgestellt. In der Wohnung lagen dann auch schon mehrere fertig portionierte Konsumeinheiten - für sogenannte Joints - offen herum. Das Rauschgift wurde anschließend sichergestellt. 

Die Sachbearbeiter des Landratsamtes Traunstein verwiesen dann auch noch eine 32-jährige Deutsche aus dem Landkreis Traunstein aus der Unterkunft, die sich dort unberechtigt bei ihrem "Lebensgefährten" einquartiert hatte. Nun wird gegen die Deutsche und ihren Lebensgefährten wegen des Verdachts eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie eines Verstoßes nach dem Waffengesetz ermittelt, nachdem in der Wohnung auch noch ein verbotener Gegenstand, welcher dem Waffengesetz unterliegt, aufgefunden wurde.

Pressemeldung Polizei Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser