Falschparker behindert Feuerwehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Bei einem Feuerwehreinsatz mussten die Einsatzkräfte einen Falschparker zur Seite rücken. Der "Sünder" bleibt nun möglicherweise auf dem Schaden sitzen.

Am Sonntag, kurz vor 12 Uhr, wurde die Traunreuter Wehr mit der Drehleiter in die Johann-Sebastian-Bach-Straße gerufen, um eine Personenrettung aus einer oberen Etage durchzuführen.

Leider konnte die schwere Drehleiter nicht unmittelbar zum Einsatzort fahren, weil zwei Autos an einer Verkehrsinsel parkten und somit die Durchfahrt verengten. Um durchzukommen, mussten die Einsatzkräfte einen der parkenden Autos zur Seite rücken. Der Kotflügel des Opel wurde dabei leicht beschädigt.

Die Fahrzeughalterin wird möglicherweise auf dem Schaden sitzen bleiben, weil sie in einem verkehrsberuhigten Bereich, außerhalb gekennzeichneter Flächen, geparkt hat.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Timebreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser