Wildunfall in Traunreut

Hase klemmt in Fahrzeugfront: Fahrer kreuzt alkoholisiert bei Polizei auf

Traunreut - Ein 28-Jähriger ging zur Polizei um einen Wildunfall zu melden. Dabei fiel den Beamten ein Alkoholgeruch auf.

Im Pressemeldung im Wortlaut:

Am 12. April, kurz nach Mitternacht, kam ein 28-jähriger Traunreuter auf die Polizeistation Traunreut,um einen Wildunfall zu melden. Der Traunreuter erfasste frontal einen Hasen, welcher noch in der Fahrzeugfront klemmte, als er bei der Polizeistation ankam. Während der Unfallaufnahme konnte bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille.

Der Traunreuter musste im Anschluss einen gerichtsverwertbaren Alkoholtest machen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und er musste zu Fuß nach Hause gehen. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat sowie zwei Punkte beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT