Graffiti-Sprayer "gestellt"

Traunreut - Nun konnten zahlreiche Beschädigungen an Geschäfts-, Privat- und öffentlichen Gebäuden geklärt werden, die von April bis Juni 2009 verursacht wurden.

Damals wurden immer wieder Fassaden von Sprayern verunstaltet. Dabei wurden jeweils überwiegend die Tags (Zeichen und Symbole) „Blow, LSD, LSK“ und Motive in Form einer Krone verwendet. Einige dieser Graffiti verunzieren immer noch Gebäude in Traunreut, unter anderem die Grundschule in der Fridtjof-Nansen-Straße.

Einer der Täter legte nun ein Teilgeständnis ab, gegen Mittäter seiner „Crew“ wird derzeit noch ermittelt. - Geschädigte, die im Jahr 2009 Straftaten bereits bei der Polizei angezeigt haben, werden durch die Polizeistation Traunreut unterrichtet, um evtl. zivilrechtliche Schadensersatzansprüchen geltend machen zu können.

Die Polizei Traunreut bittet nun nochmals um Hinweise zu den Mittätern. Auch ein bereits aktiv gewordener anonymer Hinweisgeber wird ersucht, sich nochmals mit der Polizeistation Traunreut, Tel. 08669 / 86140, in Verbindung zu setzen.

Presseberich Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser