Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Auf Drogen und ohne Versicherung unterwegs: Für Traunreuter (21) kommt es jetzt knüppeldick

  • Felix Graf
    VonFelix Graf
    schließen

Eigentlich wollte eine Streife der Polizeiinspektion Trostberg gerade von einem Unterstützungseinsatz in Traunreut abrücken, als sie am Mittwoch (29. September) gegen 12 Uhr in der Munastraße einen E-Scooter-Fahrer bemerkte, an dessen Gefährt keine Versicherungsplakette angebracht war.

Die Pressmeldung im Wortlaut:

Wie sich herausstellte, war der amtsbekannte Traunreuter jedoch nicht nur ohne Versicherungsschutz unterwegs. Obwohl er aufgrund vergangener Drogenfahrten seinen Führerschein bereits verloren hatte und nun in unregelmäßigen Abständen seine Abstinenz nachweisen muss, um diesen wiederzuerlangen, hatte er offenbar die Tage zuvor mehrmals Marihuana konsumiert.

Der 21-Jährige musste sich daraufhin einer Blutentnahme in der Kreisklinik Trostberg unterziehen. Ihn erwarten nun ein empfindliches Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg. Seinen Führerschein dürfte er so schnell nicht wiederbekommen.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt

Kommentare