Unehrliche Finderin holt sich Ärger ins Haus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Die 300 Euro in dem von ihr gefundenen Geldbeutel waren wohl so verlockend, dass eine Frau ihr Gewissen vergaß. Doch wenig später klingelte es an der Tür:

Mit einer unehrlichen Finderin musste sich am Freitag Nachmittag die Traunreuter Polizei beschäftigen. Zunächst hatte ein Traunreuter seinen Geldbeutel mit fast 300 Euro Inhalt in der Traunsteiner Straße verloren. Eine Anwohnerin fand kurz darauf den Geldbeutel und steckte ihn in ihre Jackentasche. Dies konnte durch eine Passantin beobachtet werden. Der Verlierer war zwischenzeitlich auf das Fehlen der Börse aufmerksam geworden und kehrte zum Verlustort zurück. Er wurde dort darüber informiert, dass die Börse jemand gefunden hätte ging daraufhin zur Wohnung der Finderin und läutete dort. Schon beim Öffnen der Tür entgegnete die Frau, dass sie keinen Geldbeutel gefunden hätte. Der Verlierer drohte daraufhin mit der Polizei. Die Frau schloss daraufhin die Tür und kam aber nach einigen Minuten wieder aus der Wohnung und übergab den leeren Geldbeutel. Von der Polizei wurde daraufhin eine Wohnungsdurchsuchung veranlasst, die allerdings ohne Erfolg blieb. Die unehrliche Finderin wird dennoch angezeigt.

Pressemitteilung Polizeiistaion Traunreut

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser