Auffahrunfall zwischen Traunreut und St. Georgen

Traunreuter (74) muss Vollbremsung einlegen und verunfallt - Schuldiger macht sich aus dem Staub

Am Donnerstag (25. März) kam es zwischen Traunreut und St. Georgen zu einem Auffahrunfall. Ein Autofahrer fuhr einfach auf die ST42, ohne den Verkehr zu beachten.

Die Pressemeldung der Polizeistation Traunstein im Wortlaut:

Traunreut - Am 25. März gegen 8 Uhr kam es auf der Kreisstraße 42, zwischen Traunreut und St. Georgen zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos.

Eine 48-jährige Traunreuterin fuhr auf den Pkw eines 74-jährigen Traunreuters auf. Dieser war gezwungen, auf der vorfahrtsberechtigten Straße eine Vollbremsung einzuleiten.

Grund dafür war ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, welcher aus der Einmündung Weisbrunn auf die Kreisstraße einbog. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeuges, der durch das Einbiegen in die Kreisstraße 42 die Unfallursache setzte, entfernte sich daraufhin vom Unfallort.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeistation Traunreut unter Telefon 08669/8614-0 zu melden.

Pressemeldung der Polizeistation Traunstein

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare