Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Verkehrsunfälle fast zeitgleich in Traunreut

Zusammenstöße fordern Einsatz der Polizei und Rettungskräfte - Rund 20.000 Euro Schaden

Am Montagmorgen (28. Juni) ereignete sich zuerst ein Verkehrsunfall in der Adalbert-Stifter Straße / Finkensteiner Straße.

Traunreut - Eine 48-jährige Traunreuterin befuhr mit ihren Opel die Finkensteiner Straße in Richtung der Adalbert-Stifter-Straße. Durch eine Unaufmerksamkeit übersah sie den von links kommenden vorfahrtsberechtigten 50-jährigen Renault-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Im Fahrzeug des Geschädigten befanden sich zudem noch zwei Jugendliche im Alter von 15 und 13 Jahren.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß stark deformiert. Der entstandene gesamte Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 10.000 Euro. Abgesehen von dem Schock, blieben nach ersten Erkenntnissen alle Beteiligten unverletzt.

Zweiter Unfall fast zeitgleich in Traunreut

Fast zeitgleich wurde der Polizeistation Traunreut ein weiterer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen auf der Werner-von-Siemens-Straße / Fridtjof-Nansen-Straße mitgeteilt. Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten die zwei beteiligten Fahrzeuge feststellen, wobei das Fahrzeug des Unfallverursachers auf dem gegenüberliegenden Fußgängerweg zum Liegen kam.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 67-jährige Traunreuter Unfallverursacher mit seinem VW Polo aus Richtung der Fridtjof-Nansen-Straße in Richtung der Ampelkreuzung an der Werner-von-Siemens-Straße. Ebenfalls durch eine Unaufmerksamkeit übersah dieser das für ihn geltende Rotlicht und fuhr ungebremst in den Kreuzungsbereich. Hierbei kollidierte er mit dem 50-Jährigen von rechts kommenden Saaldorfer mit seinem Skoda Octavia.

Der entstandene Gesamtschaden wird ebenfalls auf rund 10.000 Euro geschätzt. Der Saaldorfer erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen im Nackenbereich.

Da am Fahrzeug des Unfallverursachers Betriebsstoffe ausliefen, rückte die Freiwillige Feuerwehr Traunreut mit 18 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an. Neben der Reinigung der Fahrbahn wurde auch die Verkehrsregelung zeitweise durch die Feuerwehr übernommen.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare