Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht flüchtigen Raser

Riskantes Überholmanöver – Zusammenstoß bei Traunreut in letzter Sekunde verhindert

Am Donnerstag (12. Januar) kam es nach einem gefährlichen Überholmanöver kurz vor Nunhausen beinahe zu einem Frontalzusammenstoß.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunreut – Etwa gegen 8.10 Uhr befuhr ein Audi-Fahrer die B304 von Hörpolding kommend in Richtung Traunstein. Kurz vor Nunhausen, in einer Rechtskurve, überholte der Fahrer ein vor ihm fahrendes Fahrzeug und im Weiteren noch einen Pkw. Anschließend wollte der Audi-Fahrer einen Tanklastzug ebenfalls überholen. Dabei hatte dieser einen entgegenkommenden Pkw offenbar übersehen. Der Überholer konnte dabei noch in letzter Sekunde hinter dem Tanklastzug wieder einscheren und so einen Frontalzusammenstoß verhindern.

Durch das Einscheren musste der nachfolgende Pkw-Lenker eine Vollbremsung durchführen und der Pkw-Lenker dahinter sogar in die angrenzende Wiese ausweichen. Durch das gefährliche Fahrmanöver unbeeindruckt setzte der Audi-Fahrer seine Fahrt fort und überholte im weiteren Verlauf nach Nunhausen - trotz durchgezogener Linie - ebenfalls wieder riskant den Tanklastzug.

In Matzing musste der Raser dann an der roten Ampel halten, worauf der nachfolgende Pkw-Lenker diesen zur Rede stellen wollte. Anstatt sich für das gefährliche Fahrmanöver zu entschuldigen, wurde der Autofahrer von dem Raser auch noch beleidigt. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Traunreut den in Richtung Trostberg fahrenden Pkw-Lenker, der in Nunhausen gerade noch einem Zusammenstoß entging.

Außerdem wird der Fahrer des Tanklastzuges als Zeuge gesucht. Weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Traunreut unter der Telefonnummer 08669/8614-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung der Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Kommentare