Polizei wegen betrunkenem Schüler gefordert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Ein Schüler (18) hat die Nacht auf Freitag in der Ausnüchterungszelle verbringen drüfen. Er war sturzbetrunken und äußerst aggressiv.

Mit einem betrunkenen, aggressiven Schüler musste sich die Polizei am Donnerstagabend in Traunreut befassen. Ein 18-jähriger Schüler, der in einer schulischen Betreuungseinrichtung untergebracht ist, hatte sich gegenüber anderen Bewohnern sehr aggressiv verhalten, sodass über Notruf die Polizei verständigt wurde. Vorsorglich wurde auch der Rettungsdienst mit alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte gegen 22 Uhr war der junge Mann zunächst nicht ansprechbar und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Als er mitfahren sollte, leistete er Gegenwehr und versuchte sich loszureißen. Ihm wurden daraufhin Handschellen angelegt.

Auf dem Weg zum Streifenwagen ließ er sich mehrmals fallen. Beim Verlegen in die Arrestzelle versuchte er mit den Füßen nach den Polizeibeamten zu treten. Die Nacht verbrachte der junge Mann in Polizeigewahrsam.

Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, wurde er wieder entlassen. Verletzt wurde bei der Aktion niemand.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser