Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Polizei sucht Zeugen

Unfallflucht in Grassau und Traunreut

Traunreut/Grassau - Auch an den letzten im Tagen im Jahr bekam es die Polizei im Landkreis noch einmal mit Unfallfluchten zu tun. Einmal hatte es in Traunreut und einmal in Mietenkam gekracht.

Am 30. Dezember kam es gegen 18 Uhr in Traunreut am Traunring auf Höhe der Realschule zu einem Spiegelstreifer zwischen zwei Autos. Während die Fahrerin eines grünen Mazda vor Ort stehen blieb, um mit dem anderen Beteiligten einen Datenaustausch vornehmen zu können, fuhr der zweite beteiligte Verkehrsteilnehmer weiter, ohne stehen zu bleiben. 

Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trostberg unter Tel. 08621/98420 zu melden.

Unfallflucht in Mietenkam

Am 31. Dezember, befuhr der Geschädigte aus Grassau, die Mietenkamer Straße in Richtung Übersee. Bei der Ortsausfahrt kam dem Geschädigten ein Fahrzeug entgegen. Zwischen den beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß der jeweiligen Außenspiegel, wobei ein nicht unerheblicher Sachschaden entstand. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Im Laufe der Ermittlungen konnten an der Unfallörtlichkeit Fahrzeugteile aufgefunden werden, welche auf einen weißen Honda Jazz der Baureihe ab 2008 hinweisen.

Zeugen die sachdienliche Hinweise zu dem oben genannten Sachverhalt geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Grassau, unter 08641/95410 zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg/Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare