Mehrere Unfallfluchten in Traunreut

Radl- und zwei Autofahrer machen sich aus dem Staub!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Die Polizei in Traunreut hat zur Zeit eine Menge Arbeit. Im Mittelpunkt: Ein Radl- und zwei Autofahrer, die sich nach Unfällen einfach aus dem Staub machten!

Zu einer Unfallflucht kam es am Dienstag in der Sudetenstraße. Wenige Minuten vor Mitternacht war ein unbekannter Fahrradfahrer auf der Sudetenstraße unterwegs. Dabei kollidierte er mit einem geparkten BMW

Der Mann stürzte auf die Straße. Dabei gingen zwei Bierflaschen zu Bruch, die er offensichtlich mitgeführt hatte. Er stand daraufhin auf, legte die Scherben in ein Gebüsch und fuhr weiter, ohne sich um den Lackschaden am BMW zu kümmern. 

Den Vorfall hat eine Anwohnerin beobachtet und der Polizei mitgeteilt. Jetzt sucht die Polizei den unfallflüchtigen Radfahrer.

Audi an die Stoßstange gefahren - 2500 Euro Schaden

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Dienstag auf dem Parkplatz der Traunpassage. Dort war von 8.50 bis 18 Uhr ein silberner Audi A4 abgestellt. 

Offensichtlich fuhr ein rotes Auto gegen die hintere Stoßstange des Audis, wobei ein Schaden in Höhe von 2500 Euro entstand.

Alkoholisierter Mann fährt an Fahrertür und flüchtet

Eine Unfallflucht ereignete sich auch auf dem Parkplatz des Kauflandes in der Trostberger Straße. Dort fuhr gegen 14:15 Uhr der Fahrer eines Audi in eine Parklücke und übersah dabei die geöffnete Fahrertür eines anderen Audis. 

Er fuhr dagegen und verursachte einen Schaden von 900 Euro. Beim Personalienaustausch stellte der Geschädigte fest, dass der Verursacher nach Alkohol roch. 

Dieser flüchtete daraufhin. Bislang konnte ihn die Polizei noch nicht antreffen.

Hinweise an die Polizei

Hinweise zu vorgenannten Fällen werden an die Polizei Traunreut unter Telefon 08669 / 8614-0 erbeten.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser