Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

2000 Euro Schaden nach Unfall in Traunstein

Traunstein - Am Dienstag kam es auf der B306 zu einem Unfall. Ein 23-Jähriger hatte beim Überholen ein entgegenkommendes Auto zu spät gesehen.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Dienstag, den 7. Juli, gegen 16.10 Uhr in Traunstein. Ein 23-jähriger Traunsteiner befuhr mit seinem DaimlerChrysler die Bundesstraße B306 in Richtung Siegsdorf. Vor ihm fuhr ein 43-jähriger Neuöttinger mit seinem Lkw. Als der Traunsteiner zum Überholen ansetzte, bemerkte er in letzter Sekunde einen ihm entgegenkommenden, 27-jährigen Fahrer aus Siegsdorf. Um einen Frontalzusammenstoß mit diesem zu verhindern, wich der Traunsteiner nach links in den Straßengraben aus. Durch das Ausweichmanöver kollidierte dieser dann mit einem Wegweiser. Hierbei wurde das Fahrzeug des Traunsteiners schwer beschädigt und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.


Der beschädigte Wegweiser wurde von der Straßenmeisterei Traunstein an der Unfallstelle demontiert, um eine Gefährdung des Straßenverkehrs auszuschließen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest beim Unfallverursacher ergab einen Wert von 0,00 Promille.

Am Wagen des Betroffenen entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchne

Kommentare