Erfolgreiche Kontrolle bei Anger

Wiederholungstäter mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Traunstein - Die Fahnder griffen einen Wiederholungstäter auf: Der Bulgare war nicht nur mit einem gefälschten Führerschein unterwegs, es bestand auch eine Fahrerlaubnissperre gegen ihn:

Am 5. Februar gegen 16.30 Uhr kontrollierte eine Streife der PI Fahndung Traunstein auf der Autobahn A8 an der Ausfahrt Anger einen bulgarischen Staatsangehörigen in seinem Auto mit deutschem Ausfuhrkennzeichen. Seine Ehefrau sowie der gemeinsame Sohn befanden sich ebenfalls in dem Fahrzeug. 

Zwar wurden durch den Fahrer gültige bulgarische Ausweise der drei Personen vorgezeigt, jedoch händigte er dazu seinen gefälschten polnischen Führerschein aus. Deshalb wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und er zur Anzeigenaufnahme auf die Dienststelle verbracht. Im anschließenden Gespräch mit den Polizisten versuchte der Bulgare dann noch den rechtmäßigen Erwerb seines polnischen Führerscheins zu bekräftigen und zeigte sich uneinsichtig. 

Jedoch wurde festgestellt, dass er bereits in der Vergangenheit wegen vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt wurde und gegen ihn zudem in Deutschland eine Fahrerlaubnissperre besteht

Der gefälschte Führerschein wurde als Beweismittel sichergestellt und die Familie muss ihre Weiterfahrt nun mit dem Zug fortsetzen, da auch seine Ehefrau keinen Führerschein besitzt. Neben einer Anzeige wegen Urkundenfälschung muss er sich auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Zudem ordnete die Staatsanwaltschaft die Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 900 Euro an.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser