Kein ehrlicher Finder im Krankenhaus

Traunstein: 73-jähriger Patient verlor Geldbörse

Traunstein - Wer eine gut gefüllte Geldbörse findet, mag sich freuen und sie zunächst einstecken. Doch einen Fund zu unterschlagen, ist eine Straftat!

Am 18. April war ein 73-jähriger Pidinger gegen 10 Uhr zur stationären Behandlung im Klinikum Traunstein. Vermutlich als er vom Wartebereich in sein Zimmer ging, verlor er seine schwarze Ledergeldbörse. Als ihm sein Verlust wenig später auffiel und er zusammen mit dem Krankenhauspersonal die Gänge absuchte, konnte die Geldbörse nicht mehr aufgefunden werden. Ein unbekannter Täter hatte sie wohl zwischenzeitlich entwendet.

Zeugen, welche Angaben zu möglichen Tätern oder zum Verbleib der Geldbörse tätigen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Traunstein unter der Tel. 0861/98730 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser