Raser auf der B304 bei Surberg

Dank Toleranzgrenze am Fahrverbot vorbeigeschlittert

Surberg - Deutlich überschrittene Höchstgeschwindigkeit bei Geschwindigkeitsmessung am 28. Februar auf der B304. 

Am Mittwochvormittag unternahmen Beamte der Polizeiinspektion Traunstein in der Zeit von 10 Uhr bis 11.30 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung mit der Laserpistole auf der B304. 

Bei erlaubten 70 km/h fuhr der Spitzenreiter 113 km/h, auch ein weiterer Verkehrsteilnehmer überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit deutlich. Beide bekommen nun einen Bußgeldbescheid, wobei der Spitzenreiter mit einem Punkt in der Verkehrssünderdat ei und 120 Euro Bußgeld rechnen muss. An einem Fahrverbot ist er nur auf Grund der anzuwendenden Toleranz vorbeigekommen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT