Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erst mit Auto davongerast, dann zu Fuß geflohen

Bursche (15) liefert sich bei Traunstein spektakuläre Verfolgungsjagd mit Polizei

Am Montagabend (10. Oktober), gegen 21.30 Uhr, wurde der Polizei in Traunstein ein augenscheinlich minderjähriger Fahrzeugführer mit seinem hochmotorisierten Audi im Bereich Axdorf mitgeteilt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Traunstein – Bereits auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass die Kennzeichen vom Audi auf ein anderes abgemeldetes Fahrzeug ausgegeben waren. Beim Erblicken der ersten Streife flüchtete der Audifahrer zunächst in Richtung Nußdorf und im weiteren Verlauf nach Traunreut. Hierbei legte er eine äußerst riskante Fahrweise an den Tag und fuhr mit derart überhöhter Geschwindigkeit, dass die Streifen das Fahrzeug zunächst aus den Augen verloren.

Im Stadtgebiet Traunreut konnte eine Streife das Fahrzeug erneut ausmachen. Es kam wieder zu einer halsbrecherischen Flucht, bei der der Fahrzeugführer mehr als das Doppelte der zulässigen Höchstgeschwindigkeit und zwei rote Ampeln überfuhr. Hierbei soll auch ein bislang unbekannter Pkw angefahren worden sein.

Die Flucht ging zu Fuß weiter

Nachdem zunächst der Sichtkontakt erneut abriss, konnte das Fahrzeug in einem Waldstück bei Haßmoning ausgemacht werden. Bei der Annäherung versuchte der Fahrzeuglenker erneut zu flüchten, fuhr sich aber anschließend im Ortsteil Haßmoning fest. Der Fahrzeugführer, sowie sein Beifahrer flüchteten zu Fuß.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung stellte sich der Beifahrer der Polizei. Das Fahrzeug wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein sichergestellt. Eine dauerhafte Einziehung aufgrund eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, in diesem Fall der Flucht vor der Polizei, wird geprüft.

Im Laufe der Nacht stellte sich der Fahrzeuglenker der Polizei. Da Zweifel an seiner Fahrtüchtigkeit bestanden, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Der 15-Jährige aus dem südlichen Landkreis Traunstein wird sich nach dem Jugendstrafrecht wegen diverser Delikte unter anderem verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Straßenverkehrsgefährdung, Urkundenfälschung, Fahren ohne Haftpflichtversicherung und Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten müssen.

Zeugenaufruf der Polizei Traunstein

Zudem wird die Führerscheinstelle in Kenntnis gesetzt. Dem Audifahrer droht, dass ihm der spätere Erwerb der Fahrerlaubnis untersagt wird. Auch wie der 15-Jährige in den Besitz des Fahrzeugs kam, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Trotz der bereits umfangreichen Ermittlungen sucht die Polizeiinspektion Traunstein nach Zeugen. Verkehrsteilnehmer, die durch die rücksichtslose Fahrweise gefährdet wurden, sowie der Fahrer/ die Fahrerin des beschädigten Pkw, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Traunstein (0861/9873-0) in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare