Im Bereich die Brunnwiese in Traunstein

22-Jähriger schlägt gegen geparkte Autos und wehrt sich bei der Festnahme

Traunstein - Ein 22-Jähriger randaliert im Bereich der Brunnwiese. Er schlug gegen geparkte Fahrzeuge und hatte blutende Schnittwunden. Als die Polizei den Mann festnehmen wollte, leistete er Widerstand.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstagabend, den 1. Juni, um kurz nach 22 Uhr teilte ein aufmerksamer Mitteiler der Polizei Traunstein einen Randalierer im Bereich der Brunnwiese mit. Dieser schlage unter anderem gegen die dort geparkten Fahrzeuge.

Nachdem es dem Randalierer zunächst gelang, sich unerkannt zu entfernen, konnte er im Rahmen der Fahndung durch eine Streife der Polizei Traunstein gestellt werden.

Hierbei wies er schwere Schnittverletzungen auf, die er sich vermutlich bei einer der vorausgegangenen Sachbeschädigungen zugezogen hatte.

Bei der anschließenden Festnahme leistete der Randalierer, ein 22-jähriger Traunsteiner, massiven Widerstand. Durch die blutenden Schnittwunden wurden die Polizeibeamten und ihre Uniformen stark verschmutzt.

Der Randalierer wurde im Anschluss durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Er wird sich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und diversen Sachbeschädigungen verantworten müssen.

In dem Zusammenhang werden Geschädigte, aus dem Bereich zwischen der Schützenstraße und dem Klosterberg, gebeten, sich mit der Polizei unter der 0861/9873-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT