Auf Bierbesorgungsfahrt mit Opas Moped

Lacken - Mit dem Moped des Opas war ein 14-Jähriger mit einem Freund unterwegs, um BIer zu kaufen. Allerdings hatte er weder einen Führerschein noch ein gültiges Kennzeichen.

 Am Freitag um 19.40 Uhr befuhren Beamte des Einsaztzuges Traunstein die Betonstraße in Richtung Lauter. Auf Höhe der Ortschaft Lacken fielen zwei junge Männer auf einem Roller auf, die, wie sich im Nachhinein herausstellte, auf Bierbesorgungsfahrt waren. Als der uniformierte Dienstwagen gewendet wurde, gab der Fahrer „Gas“ und versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen. Bei der Nachfahrt wurde eine Geschwindigkeit von ca. 30 km/h festgestellt.

Unterwegs ließ der Lenker den Beifahrer absteigen und setzte sein „Flucht“ allein fort. Der 16-jährige Beifahrer konnte durch einen Beamten festgehalten werden, während der andere Beamte die Verfolgung mit dem Dienstwagen weiterführte. Nach ca. 3 km konnte der erst 14-jährige Fahrer gestellt werden. Bei näherer Begutachtung des Rollers wurde festgestellt, dass der Roller zwar ein Versicherungskennzeichen führte, dies jedoch aus dem Jahr 2007 stammt und somit aktuell kein Versicherunngsschutz besteht. Des Weiteren war der Fahrer aufgrund seines Alters weder im Besitz einer Fahrerlaubnis, noch im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung.

Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch und einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetzt eingeleitet. Gegen den Opa des Fahrers wurde ebenso ein Verfahren eingeleitet, da er seinem Enkel gestattete mit dem Roller zu fahren.

Erfreulicherweise standen Fahrer als auch Beifahrer nicht unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser