Feuerwehreinsatz in Traunreut

Kawasaki beim Fremdstarten abgebrannt

Traunreut - Beim Fremdstarten ist am Freitagnachmittag in Traunreut ein Motorrad vollkommen abgebrannt.

Der 58-jährige Motorradbesitzer wollte seine Kawasaki um 16.30 Uhr mit seinem Auto fremdstarten; dabei fing das Zweirad Feuer. Der 58-Jährige konnte das Motorrad noch schnell wegschieben, sodass das Auto kein Feuer fangen konnte. 

Dann versuchte er mit einem Feuerlöscher die Flammen zu ersticken, was ihm aufgrund der extrem schnellen Ausbreitung nicht mehr gelang. Die alarmierte Traunreuter Feuerwehr war mit 15 Kräften am Einsatzort und konnte zumindest weitere Schäden verhindern.

Der Gesamtschaden an Motorrad und Teerdecke beläuft sich auf mindestens 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser