Polizeikontrolle in Traunstein war nur der Anfang

Dreister Autofahrer kassiert ganzes Bündel an Anzeigen

Traunstein - Am Karfreitag stellte die Polizei Traunstein nachmittags einen 49-jährigen Traunsteiner mit seinem Auto fahrend in der Kreuzstraße fest. Er konnte in der Innenstadt angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. 

Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann über keine gültige Fahrerlaubnis verfügt, dass sein Wagen nicht angemeldet war und dass die von ihm am Fahrzeug montierten Kennzeichen Totalfälschungen waren. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und seine Kennzeichen sowie sein Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Der Mann muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Urkundenfälschung, je einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und der Abgabenordnung sowie wegen mehrerer Verkehrsordnungswidrigkeiten verantworten.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser