im Stadtgebiet Traunstein

Polizei warnt: Erneute Anrufe von falschen Beamten

Traunstein - Am Dienstagmorgen, 17. Dezember, kam es im Stadtgebiet Traunstein erneut zu zahlreichen Anrufen durch falsche Polizeibeamte.

Die Meldung im Wortlaut:


Die falschen Polizisten schilderten den Angerufenen, meist Mitbürgern gehobenen Alters, am frühen Morgen habe es in Traunstein einen Raubüberfall gegeben. Die Täter seien festgenommen worden. Bei der Festnahme habe man neben Schmuck und Bargeld die Adresse des jeweils Angerufenen gefunden.


Im weiteren Verlauf versuchten die Anrufer vergeblich, sich nach Vermögenswerten zu erkundigen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Traunstein darauf hin, dass der Polizei am Dienstagmorgen kein Raubüberfall mitgeteilt wurde.

Auch wird sich die Polizei niemals telefonisch nach Ihren Vermögenswerten erkundigen oder Ihnen eine Verwahrung von Schmuck oder Bargeld anbieten. Angerufenen wird geraten, am Telefon keine vertraulichen Informationen preiszugeben

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare