Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen

Autofahrerin lässt Radfahrer (27) nach Unfall in Traunstein verletzt liegen

Ein Fahrradfahrer krachte am Mittwoch (20. Juli) in Traunstein in das Heck eines Autos. Der 27-Jährige blieb verletzt am Boden liegen, die Autofahrerin fuhr einfach weiter. Jetzt ermittelt die Polizei.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein – Zu einem Verkehrsunfall mit einem leichtverletzten Radfahrer kam es am Mittwochmorgen in der Hochfellnstraße in Traunstein. Ein 27-jähriger Traunsteiner fuhr auf dem Weg zur Arbeit mit seinem Fahrrad hinter einer bislang unbekannten Fahrzeugführerin her. Diese leitete an der Einmündung zum Bahnweg, vermutlich aufgrund der herrschenden „rechts-vor-links“-Regelung eine Vollbremsung ein.

Der 27-jährige Traunsteiner musste ebenfalls so stark abbremsen, dass er die Kontrolle über sein Fahrrad verlor und gegen das mittlerweile stehende Auto prallte. Hierbei zog sich der 27-Jährige diverse Prellungen zu. Die unbekannte Autofahrerin fuhr anschließend davon, ohne sich um den verletzt am Boden liegenden Fahrradfahrer zu kümmern.

Durch die PI Traunstein wurden die Ermittlungen bezüglich des Verkehrsunfalls und strafrechtlicher Verstöße aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Kommentare