Wecker verursacht Feuerwehreinsatz

Traunstein - Eine 75-jährige Traunsteinerin hörte zwar ihren Wecker nicht, dafür aber die versammelten Rettungskräfte an ihrer Wohnungstür...

Einen mächtigen Schreck dürfte eine 75-jährige Traunsteinerin erlitten haben, als sie mitten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verdächtige und laute Geräusche an ihrer Wohnungstüre gehört hatte. Mutig wollte sie die vermutlichen Einbrecher verjagen, als sich herausstellte, dass es sich bei diesen um Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst handelte. Die Einsatzkräfte waren von besorgten Nachbarn gerufen worden, nachdem aus der Wohnung der Dame ein nicht mehr aufhörender Alarmton zu hören war.

Nachdem trotz vielfachen Klopfen und Läuten niemand der Polizei öffnete, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst hinzugerufen, um die Wohnung zu öffnen und bei einem eventuellem Unglücksfall in der Wohnung helfen zu können. Glücklicherweise war die Dame wohlauf. Der Alarmton wurde durch einen versehentlich losgegangenen Radiowecker verursacht, welchen die Bewohnerin nicht gehört hatte.

Pressemeldung PI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser