Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf Höhe Traunstein

Rückreise vom Weihnachtsurlaub mit Drogen im Gepäck durch Grenzpolizei unterbrochen

Bei der Rückreise eines 28-jährigen Österreichers von dessen Weihnachtsurlaub in Österreich, wurden bei der Kontrolle in einem Reisezug, auf Höhe Traunstein, durch Beamte der Fahndungsgruppe Schiene der Grenzpolizeiinspektion Piding verschiedene Drogen aufgefunden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Traunstein - Eine fahndungsmäßige Überprüfung der Person ergab, dass der in Freiburg wohnhafte Mann bereits mehrfach mit dem Gesetz, genauer gesagt mit dem Betäubungsmittelgesetz, in Konflikt gekommen war. Der „amtsbekannte“ Mann wurde im Zug vorläufig festgenommen und mit seinem Gepäck zur Dienststelle nach Piding verbracht. Bei der Durchsuchung des Mannes und dessen mitgeführten Reisegepäcks, konnten in dessen Unterhose sowie in seinem Rucksack noch zusätzlich „Speed“, Amphetamin und Haschisch aufgefunden werden. Er gab informatorisch an, dass er „vergessen“ habe, dass er diese Drogen noch mit sich führte.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein konnte er, nach Anzeigenaufnahme durch die Ermittlungsgruppe der Grenzpolizeiinspektion Piding, Sicherstellung der vorgefundenen Drogen - jeweils im zweistelligen Grammbereich, die Heimfahrt in den Schwarzwald fortsetzen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen erneuten Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Da der 28-jährige noch eine offene Bewährung wegen gleichgelagerter Delikte hat, ist für ihn ein dementsprechend empfindlicher Ausgang des Strafverfahrens zu erwarten.

Pressemitteilung Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © Grenzpolizei Raubling

Kommentare