Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Montag in Traunstein

Samurai-Kämpfer schlägt mit Schwert auf Autos ein? Polizei löst rätselhafte Meldung

Samurai-Schwert
+
Samurai

Traunstein – Eine etwas kuriose Meldung ging am Montag (8. August) bei der Traunsteiner Polizei ein. Ein Samurai-Kämpfer solle auf vorbeifahrende Autos einschlagen. Das steckt dahinter:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Nachmittag des Montag (8. August) informierte ein besorgter Bürger die Polizeiinspektion Traunstein über einen vermeintlicher Samurai Kämpfer auf der Herzog-Friedrich-Straße. Dieser wiederum sollte dort mit einer Art Stock oder Schwert auf vorbeifahrende Autos einschlagen.

Des Rätsels Lösung konnte dann kurze Zeit später durch eine hinzugerufene Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Traunstein vor Ort erfolgen.

Schlussendlich handelte es sich bei der mitgeteilten Person nämlich lediglich um einen durchreisenden italienischen Straßenkünstler. Der von ihm mitgeführte Stock war dann auch kein Angriffswerkzeug, sondern nur ein Hundedressurstab. Mit diesem wollte der Mann seinem Hund ganz einfach einige Kunststücke beibringen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Kommentare