Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeikontrollen in Traunstein und Siegsdorf

Zweimal Führerschein bitte: Betrunkene Autofahrer (60/54) müssen Lappen abgeben

Am Dienstagabend (8. Februar) kontrollierte die Polizei in Traunstein und Siegsdorf zwei Autofahrer, die beide alkoholisiert gefahren sind.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Traunstein/Siegsdorf – Am Dienstag (8. Februar) gegen 19 Uhr wurde ein 60-jähriger aus dem Landkreis Traunstein mit seinem Auto im Stadtgebiet Traunstein zur Verkehrskontrolle angehalten. Die eingesetzten Polizeibeamten der Polizeiinspektion Traunstein konnten beim Fahrer deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Beim Fahrer wurde ein Wert von deutlich mehr als 1,1 Promille und somit im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Der Fahrzeugführer musste sich einer Blutentnahme im Klinikum Traunstein unterziehen. Der Führerschein wurde vor Ort sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Am selben Abend gegen 23.15 Uhr wurde ein 54-Jähriger Ruhpoldinger mit seinem Wagen in Siegsdorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden leere Bierflaschen im Fahrzeug und deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer festgestellt. Da der Fahrzeugführer einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte, musste er sich einer Blutentnahme im Klinikum unterziehen.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Das Blutergebnis wird Klarheit über die tatsächliche Alkoholisierung bringen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Uli Deck

Kommentare