Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Falsche Angaben gegenüber der Polizei

Siegsdorfer (30) randaliert in Traunsteiner Bar

Am frühen Morgen des Sonntags (11. September) wurden die Beamten der Polizeiinspektion Traunstein zu einer Streitigkeit in die Bahnhofstraße gerufen, sollte dort doch ein Mann in einer Bar randalieren.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Traunstein – Der Aggressor konnte dann vor Ort auch angetroffen werden. Er stand dabei augenscheinlich unter deutlichem Alkoholeinfluss und verweigerte sich sämtlichen polizeilichen Maßnahmen. Da er darüber hinaus auch weiter aggressiv agierte und zusätzlich noch falsche Personalien angab, wurde er im Anschluss in Gewahrsam genommen.

Auf richterliche Anordnung hin musste er den Vormittag in einer Haftzelle verbringen. Seine Identität war in diesem Zusammenhang dann im Nachhinein auch zu klären - handelte es sich doch um einen 30-jährigen Siegsdorfer.  

Pressebericht der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Paul Zinken/dpa

Kommentare